Audi Gebrauchtwagen kaufen im Autohaus Sedlmaier

Audi Gebrauchtwagen – exzellente Qualität zu erstklassigen Preisen

Bei Autohaus Sedlmaier bekommen Sie Ihren Audi Gebrauchtwagen günstig und ohne Mängel. Unser Unternehmen berät seine Kunden erfolgreich seit mehr als 35 Jahren. Dabei liegen besonders die Wünsche und Vorstellungen unserer Kunden im Vordergrund. Wir kennen uns exzellent mit Audi Gebrauchtwagen aus und vermitteln Ihnen mit Vergnügen die Vorteile der einzelnen Modelle. Audi war schon immer ein sehr fortschrittlicher Hersteller und stattete schon frühere Modelle mit vielen Extras aus.

Einen Audi Gebrauchtwagen finden Sie bei uns immer im exzellenten Zustand vor. In unserer eigenen Meisterwerkstatt werden die Fahrzeuge auf Herz und Nieren getestet. Des Weiteren erneuern wir defekte oder beschädigte Teile. Bei Autohaus Sedlmaier kaufen Sie Ihren Audi Gebrauchtwagen mit Vertrauen. Wir sind ein Iso-zertifiziertes Unternehmen, welches für Seriosität und qualitative Arbeit steht. Sie haben optional die Möglichkeit auf eine günstige Finanzierung zu monatlichen Raten. Zusätzlich können Sie Ihr aktuelles Fahrzeug zur Inzahlungnahme geben und sich so einen preislichen Vorteil sichern. Wir kommen Ihnen ebenfalls gerne mit etwaigen Rabatten und Angeboten entgegen. So wollen wir garantieren, dass Sie ein langlebiges und preiswertes Fahrzeug erhalten.

Die Marke Audi dürfte so gut wie jedem deutschen Mitbürger bekannt sein. Der Großkonzern ist tief in der deutschen Geschichte verwurzelt und hatte über die Jahre immer wieder Höhen und Tiefen. Zwar gehört Audi mittlerweile zum Volkswagenkonzern, dennoch liegt die Entstehungsgeschichte weiter zurück. Wenn man an Audi denkt, kommen einem zuerst die sportlichen und luxuriösen Modelle in den Sinn. Dem Slogan „Vorsprung durch Technik“ ist Audi bis heute treu geblieben.

Mit innovativen Ideen und kraftvollen Motorisierungen will man bei Audi weiterhin die Effizienz steigern. Audi hat dabei über die Jahre viele Modellvariationen entwickelt. Von Kleinwagen wie dem A1 bis hin zur Oberklasse mit dem A7 und A8 gibt es viele Variationen. Zudem finden sich beim deutschen Automobilhersteller erstklassige SUVs. Dazu zählen auch die elektronisch betriebenen e-tron-Modelle. Ebenso wird bei Audi auf sportliche Fahrzeuge wie die RS-Klasse gesetzt.

 

Sie wissen noch nicht, welcher Audi am besten zu Ihnen passt? Wir von Autohaus Sedlmaier beraten Sie gerne zu unseren Audi Gebrauchtwagen. Nehmen Sie gleich Kontakt auf! Sie können unsere Fahrzeuge außerdem günstig und unkompliziert leasen. Sehen Sie sich hier unsere Leasingangebote an!

Geschichte und Geschichten rund um Audi

Der Firmenname Audi entspringt dem lateinischen und war ursprünglich eher ein Ausweichplan. 1909 hatte der Gründer und Pionier August Horch das Recht für seinen Firmennamen verloren. Aufgrund dessen strebte er eine Neugründung seiner Firma an. Der Imperativ „Horch!“ wurde kurzerhand lateinisiert und es entstand „Audi“. Bis zur Neugründung befand sich Horchs erstes Unternehmen in Zwickau. Folglich wählte er für den Standort von Audi Sachsen aus, welcher bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs genutzt wurde.

Die Sächsische Staatsbank engagierte sich dafür, den Autobauer noch erfolgreicher zu machen. DKW, Horch und die Automobilsparte der großen Wanderwerke schlossen sich mit Audi zusammen. So entstand das für Audi typische Symbol der vier Ringe. Die Auto-Union war geboren und beförderte die Firma an die Position eines echten Großkonzerns. In Sachsen entstand darauffolgend der erste große Staatskonzern – und das noch vor Volkswagen. Der Firmensitz lag dabei bereits in Chemnitz.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs und der daraus resultierenden Teilung Deutschlands wurde die Produktion im Zwickauer Werk umgesiedelt. Dort wurde nur noch volkseigen der Trabant produziert. Auf der Westseite befand sich allerdings noch die Produktionsstätte in Ingolstadt, welche damit zum Stammsitz von Audi wurde. Darauf folgte unter anderem noch eine Fusion mit NSU und 1960 die Übernahme durch Volkswagen. 1968 spaltete sich Audi von der Auto-Union ab und legte einen zweiten Neustart hin.

Audi feierte zum Ende der 60er große Erfolge und hinterließ mit seinen Innovationen wiederkehrend seinen Stempel auf dem Automarkt. Der Audi 100, der Audi 80 und der Audi 50 erwiesen sich damals als attraktive Erfolgsmagneten. Noch heute finden sich moderne Variationen der Wagen als A6 und A4. Der Audi 50 stellte damals die Grundlage für den heute bekannten VW Polo dar. Seit 1985 gibt es offiziell die Audi Aktiengesellschaft, welche ebenfalls den Mutterkonzern für Lamborghini und Ducati darstellt.

Audi im Rennsport

Audi ist auch im Rennsportbereich überaus aktiv vertreten. Die Silberfische oder auch Silberpfeile genannt, sind Grand Prix Wagen des Typs A, B, C und D. Diese Fahrzeuge von Audi lieferten sich 1930 unter dem Logo von Auto Union knappe Rennen mit Spitzenmaschinen von Mercedes-Benz und den britischen sowie italienischen Konkurrenten.

Unter dem Namen Audi trat das Unternehmen vermehrt im Rallyebereich an. Der Audi quattro galt in den 80er Jahren als nahezu unschlagbar und führte sogar zu einer Änderung der Regeln. Aber auch im Tourenwagenrennen machten sich die Ingolstädter einen Namen. Heute ist Audi besonders durch seine Elektrofahrzeuge stark vertreten.

Audi und die Innovationskraft

Audi etablierte sich nicht nur durch eine gute Finanzplanung oder Strategien. Der Konzern punktete vor allem mit der Einführung des Fünfzylinder-Motors oder der serienmäßigen Verwendung von Aluminiumteilen. Besonders die Allradtechnik wurde bei Audi stets vorangetrieben und wird bis heute in variierter Form verbaut. Weitere Innovationen waren beispielsweise die Direkteinspritzung bei Turbodieselmotoren sowie die flächendeckende Verwendung eines Katalysators.

Aktuelle Modelle von Audi 

Audi ist einer der erfolgreichsten Automobilhersteller unserer Zeit und bietet Fahrzeuge in allen Klassen und Variationen. Das „A“ steht dabei für Limousinen, Kombis und Coupés. Die „S-Klasse“ oder „RS-Klasse“ bekommen die sportlichen Versionen und das „Q“ steht für Audis SUVs. Des Weiteren ist der „TT“ als Roadster zu erwähnen. Mittlerweile ein echter Klassiker. Der Konzern setzt heute vor allem auf seine e-tron-Serie und will somit die E-Mobilität weiter vorantreiben.

VW Service Logo Audi Service Logo Seat Service Logo Cupra Service Logo Skoda LogoVW Nutzfahrzeuge Service Logo