VW T-Cross Neuwagen mit Lieferservice Moosburg

VW T-Cross Neuwagen – vielleicht bald schon Ihr Fahrzeug für Moosburg?

Wenn Sie bei Ihrem nächsten Autokauf für die Straßen von Moosburg keine Lust auf Kompromisse haben, steigen Sie doch direkt in einen VW T-Cross Neuwagen. Der Vorteil besteht unter anderem darin, dass Sie sämtliche Details auswählen und festlegen können. Sie wünschen eine bestimmte Lackfarbe? Das lässt sich ebenso machen wie die individuelle Ausstattung und eine Motorisierung, die exakt zu Ihnen und Ihren Mobilitätsbedürfnissen in Moosburg passt. Beim Autohaus Sedlmaier bieten wir Ihnen nicht nur VW T-Cross Neuwagen, sondern auch die notwendige Beratung. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit: wir erläutern gemeinsam mit Ihnen, welche Ausführung geeignet ist.

 

Wie Ihr VW T-Cross Neuwagen nach Moosburg gelangt? Gerne in Form einer Lieferung. Wir arbeiten seit mehr als 35 Jahren auch für Kundinnen und Kunden aus Moosburg und sind fest in der Region verankert. Aus diesem Grund ist es selbstverständlich, dass wir Fahrzeuge direkt zu Ihnen bringen und diese auf Wunsch vor Ihre Haustür stellen. Mit einem VW T-Cross Neuwagen erwerben Sie ein Fahrzeug auf dem neuesten technischen Stand. Sowohl hinsichtlich der Motorisierung und deren Effizienz als auch in puncto Sicherheit brauchen Sie keinerlei Abstriche hinzunehmen. Darüber hinaus erleichtern wir Ihnen den Einstieg durch unsere Finanzierungsangebote. Ein VW T-Cross Neuwagen muss nicht teuer sein, sondern lässt sich in monatlich günstigen Raten auf die Straßen von Moosburg bringen.

Autohaus Sedlmaier – erstklassige Fahrzeuge für Moosburg an der Isar

In Moosburg an der Isar leben rund 19.000 Menschen. Die Stadt liegt nur wenige Kilometer vom Flughafen München entfernt und erweist sich als beliebter Wohnort für Pendlerinnen und Pendler in der Region rund um die bayerische Landeshauptstadt. Der Ort zählt zu Oberbayern und ist durch seine besondere geografische Lage auf einer Landzunge zwischen den Flüssen Amper und Isar gekennzeichnet. Aufgrund der früh entstandenen Handelswege wurde Moosburg schon im Jahr 770 urkundlich erwähnt und beherbergte zunächst ein Reichskloster, das 895 unter die Herrschaft Freisings gelangte. Die Moosburger Grafen residierten noch bis 1281 vor Ort und hinterließen bis heute ihren Spuren im Stadtwappen mit seinen drei Rosen, danach erhielt Moosburg 1331 das Stadtrecht, wurde jedoch in den folgenden Jahrhunderten immer wieder zerstört und geplündert. Bedeutung kam wieder mit dem Anschluss an die Bahnstrecke zwischen München und Landshut im Jahr 1858 und seit 1965 heißt die Stadt offiziell Moosburg an der Isar. Kurz darauf wurde auch entschieden, dass Moosburg Teil von Oberbayern bleibt und nicht einem niederbayerischen Landkreis zugeordnet wird, wie etwa das unmittelbar benachbarte Bruckberg. Sehenswert in Moosburg sind das Kastulusmünster und die Johanneskirche, die sich sehr ähnlich sehen sowie das Heimatmuseum.

Die Ökonomie von Moosburg ist vor allem von den dort ansässigen Industrieunternehmen geprägt. Hergestellt werden unter anderem Gabelstapler, Hochspannungs- und Hochstromanlagen sowie chemische Produkte. Ebenfalls befindet sich ein großes Entsorgungsunternehmen am Ort und auch Solaranlagen und Elektronikprodukte werden gefertigt. Abgerundet wird die sehr leistungsstarke Wirtschaft durch einen Käseproduzenten. Zu erreichen ist Moosburg mit der Bahn sowie über die Autobahn A92.

Viele unserer Kundinnen und Kunden stammen aus Moosburg an der Isar. Das Autohaus Sedlmaier ist von hier nicht weit entfernt und perfekt zu erreichen. Für uns spricht unsere Erfahrung von mehr als 35 Jahren als Familienbetrieb und unsere Liebe zu unserem Beruf. Für uns ist der Verkauf von Fahrzeugen sowie deren Reparatur eine regelrechte Berufung, was sich in der hohen Qualität unserer Arbeit niederschlägt. Profitieren Sie von unserem breit gefächerten Sortiment und unserer exzellenten Beratung mit viel Zeit.

Erst kam der T-Roc, dann folgte mit ähnlicher Namensgebung der VW T-Cross. Die Rede ist von einem Mini-SUV bzw. Crossover-Modell, das technisch auf dem VW Polo basiert. Wohlgemerkt: der VW T-Cross ist deutlich mehr als nur ein Ableger, sondern präsentiert sich seit 2019 mit großer Eigenständigkeit und einem klar definierten Charakter. Vor allem in der Größe orientiert man sich eher am Kompakt- als am Kleinwagenbereich und bietet zudem die Möglichkeit zur umfangreichen Individualisierung von äußerem Erscheinungsbild und Innenraum.

Daten und Fakten zum VW T-Cross

4,11 Meter ist der VW T-Cross lang und firmiert damit als Mini-SUV. Das Fahrzeug ist 1,76 Meter breit und schraubt sich auf eine Höhe von 1,59 Meter, womit bis zu fünf Erwachsene problemlos mitfahren können. Damit nicht genug, denn in den Kofferraum passen zusätzlich 455 Liter und nach Umklappen der hinteren Sitze gelangt man auf 1.281 Liter. Ein Highlight des VW T-Cross besteht in der verschiebbaren Rücksitzbank und in der Möglichkeit, die Lehne des Beifahrersitzes nach vorne zu klappen. Der Innenraum wird somit noch geräumiger und flexibler. Flexibel ist der VW T-Cross auch auf der Straße unterwegs und benötigt gerade einmal 10,60 Meter um eine Wende hinzulegen.

Ein Blick auf Motorisierung und Antrieb des VW T-Cross offenbart, dass das Modell vor allem für die Straße und weniger für das Gelände gebaut wurde. Erkennbar ist dies anhand des Vorderradantriebs, der in Kombination mit Diesel- oder Benzinmotoren angeboten wird. Diese leisten zwischen 96 und 150 PS und werden entweder manuell oder über ein siebenstufiges DSG geschaltet. Möglich ist eine Endgeschwindigkeit von soliden 200 km/h und den Spurt auf 100 km/h erledigt der VW T-Cross in nur 8,5 Sekunden.

Wie ist der VW T-Cross ausgestattet?

Die einfache Frage nach der Ausstattung des VW T-Cross lässt sich mit „umfangreich“ beantworten. Beim Blick auf Details zeigen sich vor allem die erhöhte Sitzposition und das digitale Cockpit als kennzeichnend. Natürlich lassen sich ohne Weiteres mobile Geräte in die Infrastruktur einbinden und bieten dank mobilen Internetzugangs eine Fülle an Extras. Navigation in Echtzeit ist ebenso möglich wie das Streaming von Musiktiteln. Der VW T-Cross erleichtert die Nutzung mobiler Geräte auch durch die Möglichkeit eines induktiven Aufladens. Ebenfalls Teil der Konnektivität ist die eCall-Funktion. Die Rede ist von einer automatischen Ortung im Falle eines Unfalls und der Daten sowie Positionsübermittlung an die VW-Notrufzentrale. Von dort wird eine Sprachverbindung etabliert und im Fall der Fälle werden Rettungskräfte in Gang gesetzt.

Möglichkeiten des VW T-Cross

Auch bei der Sicherheit des VW T-Cross braucht man keinerlei Abstriche hinzunehmen. Euro NCAP vergab für das Abschneiden beim Crashtest die volle Punktzahl bzw. fünf Sterne, was unter anderem am Toter-Winkel-Warner oder auch am automatisch einschaltenden Fernlicht liegen könnte. Ebenfalls hält der VW T-Cross eine einmal eingestellte Geschwindigkeit und achtet darauf, dass der Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht zu klein wird. Nach dem Ankommen am Ziel übernimmt das SUV auch noch das Finden von Parkplätzen und das Einparken – und das fast komplett automatisch.

VW Service Logo Audi Service Logo Seat Service Logo Cupra Service Logo Skoda LogoVW Nutzfahrzeuge Service Logo